U13 mit starker Vorrunde in der Verbandsliga

Nach einem tollen Trainingslager in der Sporthochschule im hessischen Grünberg und einigen Vorbereitungsspielen, startete für die U13-Junioren der Hassia Mitte August das Abenteuer Verbandsliga. Und es startete erfolgreich… Nach Siegen gegen den FC Speyer, TuS Altrip, SFC Kaiserslautern und den SV Horchheim sowie einem Unentschieden bei der TSG Bretzenheim fand man sich Mitte September in der Spitzengruppe der Verbandsliga wieder.

Allerdings war klar, dass die schweren Brocken noch kommen werden. Und sie kamen. Bei den anstehenden Auswärtsduellen mit den Mainzer Teams gab es ein Unentschieden beim SV Gonsenheim sowie Niederlagen beim TSV Schott und dem FSV Mainz 05. Im Herbst gab es dann ein wildes Auf-und-Ab in den Leistungen und auch in den Ergebnissen. Hochverdiente Siege gegen den FSV Offenbach und den FK Pirmasens standen ein vermeidbares Unentschieden beim SC Idar-Oberstein sowie Niederlagen gegen Wormatia Worms und beim 1. FC Kaiserslautern gegenüber.
Alles in allem kann man jedoch von einer starken Vorrunde sprechen, nach deren Abschluss die Jungs auf Rang 7 von 14 Mannschaften standen. Rang 3 ist weiterhin in greifbarer Nähe, zu den Niederungen der Tabelle ist ausreichend Abstand.

Die zwischenzeitlich bereits ausgetragenen ersten zwei Rückrundenspiele gegen den FC Speyer und die TSG Bretzenheim wurden beide gewonnen, so dass die Jungs noch einen Tabellenplatz nach oben klettern und das Kalenderjahr 2020 als Tabellensechster abschließen konnten. Der Weg auf die vorderen Tabellenplätze ist aber weiterhin weit, genauso wieder der Weg in den Keller, insofern kann die Rückrunde für die Weiterentwicklung der Jungs und der Mannschaft in Richtung C-Jugend genutzt werden.

Im parallel ausgespielten Verbands-Pokalwettbewerb kann die Mannschaft leider nicht überwintern. Einem Freilos in Runde 1 folgte ein glücklicher Sieg bei der Spvgg Ingelheim, ehe bereits im Achtelfinale durch eine 0-1 Niederlage beim pfälzischen JFV Ganerb Schluss war. In diesem Wettbewerb wäre sicherlich mehr drin gewesen, es sollte letzten Endes aber nicht sein.
Erfolgreich schlossen die Jungs des Jahrgangs 2007 jedoch bei diversen Leistungsvergleichen sowie teils hochkarätig besetzten Hallenturnieren ab, bei denen man sich sogar mit einigen Bundesligavertreten messen durfte.

Alles in allem eine sportlich erfolgreiche Vorrunde für die tollen Jungs, so kann es gerne weitergehen!!