U13: Hochklassige Punkteteilung am Hessenhaus

Ein 0:0 der sehr guten Sorte gab es im Verbandsligaspiel gegen den Tabellendritten SV Gonsenheim zu sehen. Die Hassia agierte über die gesamte Spielzeit hinweg gut organisiert, präsent in den Zweikämpfen und hätte den Sieg durchaus verdient gehabt. Besonders in der ersten Halbzeit spielten sich die Jungs immer wieder sehenswert vor das gegnerische Tor. Der Führungstreffer war überfällig, wollte aber nicht gelingen. Gonsenheim kam zu diesem Zeitpunkt so gut wie gar nicht ins Spiel. Bissig in den Zweikämpfen, war unser Team bereits bei der gegnerischen Ballannahme zur Stelle und zwang den Gegner entweder zu langen Bällen oder zu Rückpässen. Gonsenheim konnte seine teils große körperliche Überlegenheit nicht nutzen –unsere U13 nahm seine Gegner durch gutes Stellungsspiel und konsequente Zweikampführung weitgehend aus dem Spiel.

In Hälfte zwei änderte sich an dem Bild wenig. Die Hassia blieb die bessere Mannschaft, auch wenn die Jungs dem hohen Aufwand etwas Tribut zollen mussten. Trotzdem waren die Werte Ballbesitz, Torschüsse, Zweikampfquote und Pässe weiterhin klar auf Binger Seite.  Unterm Strich ein hochverdienter Punkt – auch wenn die Hassia dem Dreier sehr nah war, überwiegt bei Miguel da Silva und seinem Trainerteam die Freude über eine geschlossene Mannschaftsleistung auf spielerisch hohem Niveau.