U12 geht mit Erfolgserlebnis in die Winterpause

U12 geht mit Erfolgserlebnis in die Winterpause

Am letzten Punktspieltag vor der Winterpause bot sich für die U12 der Binger Hassia die große Möglichkeit mit einem Sieg gegen den TSV Zornheim den Abstand auf die hinteren Tabellenplätze weiter zu vergrößern und ohne ernste sportliche Sorgen in die Hallensaison zu starten.

Das es die Jungs damit ernst meinten, konnte man von der ersten Minute an erkennen. Der Ball lief wie am Schnürchen durch die eigenen Reihen, im Laufe der ersten 20 Minuten hatte der Gast aus Zornheim nicht den Hauch einer Chance. Ähnliche Spielverläufe gab es diese Saison bereits einige, das Erfreuliche bei diesem Spiel war, dass sich die Binger nun auch mit Toren für das tolle Spiel belohnten. So stand es Mitte der ersten Halbzeit, als die Zornheimer sich langsam etwas vom Druck befreien konnten, durch zwei schön herausgespielte Tore bereits 2-0 für die Gastgeber. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.

Das Spiel in der zweiten Halbzeit gestaltete sich etwas offener, allerdings weiter mit großen Feldvorteilen für die Heimmannschaft. Die Gastgeber gingen zügig mit 3-0 in Front, das vierte Tor zum endgültigen KO wollte aber noch nicht fallen. So führte einer der wenigen Konter zum 3-1 Anschlusstreffer für die Gäste. Die Sorge, dass die Binger dadurch nervös hätten werden können, erübrigte sich, bereits wenige Ballstafetten nach dem Anstoß wurde mit dem 4-1 der alte Abstand wieder hergestellt. Und weil es so schön war, das gleiche Spiel noch einmal. Ein Konter der Zornheimer zum 4-2, das 5-2 direkt nach dem Wiederanstoß.

Damit war das Spiel entschieden, ein wieder einmal körperlich überlegener Gegner wurde durch Kampf und hohe Spielkultur geschlagen, ein toller Abschluss einer anstrengenden, aber beeindruckenden Hinserie!