U12 verliert trotz großem Kampf am Bruchweg

Bereits am vierten Spieltag stand das große Duell mit der U12 des 1. FSV Mainz 05 auf dem Programm. Bei bestem Fußballwetter traf man sich zum Abendspiel auf den Kunstrasen am Bruchwegstadion in Mainz. Die Binger Jungs waren hochmotiviert, mussten allerdings bereits nach wenigen Minuten 2 Nackenschläge verdauen. Die Mainzer nutzten schon in der ersten Spielminute eine Unachtsamkeit der Binger zum 1-0 und nur 2 Minuten später musste ein Binger Spieler mit einer Kopfverletzung benommen den Platz verlassen. Nach diesem Schreck in der Anfangsphase übernahmen die Hassiaten jedoch zum großen Teil das Geschehen auf dem Platz und setzten die Mainzer erheblich unter Druck. Es wurde um jeden Ball gekämpft und man kam zu einigen Chancen, jedoch nur einem echten „Hochkaräter“, als ein Fernschuss die Latte des Mainzer Tores streifte. Mit dem knappen Rückstand ging es in die Pause, bei der es primär darum ging durch zu schnaufen und neue Kräfte zu sammeln.

Offensichtlich gelang dies auch den Mainzern, die nun in der zweiten Hälfte das Heft des Handelns in die Hand nahmen. Die Binger konnten sich nicht mehr so in Szene setzen und wurden in der eigenen Hälfte eingeschnürt. Allerdings kämpften sie in der Abwehr um jeden Ball, so dass es 10 Minuten vor Schluss weiterhin nur 1-0 für den Favoriten stand. Nun ließen jedoch die Kräfte der Jungs vom Hessenhaus nach, es kamen weitere Verletzungen dazu, so dass es kam, wie es kommen musste… In den letzten Minuten zappelte der Ball dann doch noch 3 x im Netz der Gäste, womit man schließlich mit einer 0-4 Niederlage die Heimreise antreten musste.

Die Jungs waren sich Ihrer tollen Leistung aber bewusst und ließen sich zurecht von den zahlreich mitgereisten Eltern und Fans feiern.